Glossar

Glossar

Klimadecke

Die Kühlung und Beheizung von Innenräumen kann über eine Spannbeton-Fertigdecke geregelt werden. Man spricht dann von einer thermischen Bauteilaktivierung oder Klimadecke. Die Deckenelemente aus Beton sind mit einem Leitungssystem verstehen, durch das temperiertes Wasser geleitet wird. Fließt kaltes Wasser durch die Leitungen, wird die Raumtemperatur gekühlt, bei warmem Wasser heizt sich der Beton auf und gibt die Wärme an den Raum ab. Eine Klimadecke erlaubt eine gleichmäßige Temperierung. Für die Raumakustiker beschränkt das Vorhandensein einer Klimadecke die Möglichkeiten von Maßnahmen zur Verbesserung der Akustik an der Decke.



 
Einträge 1 bis 6 von 6