Akustikberechnung

Berechnung der Raumakustik

In Büros, Konferenzräumen, Foyers, Veranstaltungsräumen und KiTas finden wir häufig eine hohe Schallbelastung vor, die auf einem hohen Anteil schallharter Oberflächen beruht.

Das Team von objectiv entwickelt Lösungen, um den Lärmpegel effektiv zu senken und Schall sinnvoll zu lenken. Ein besonderes Augenmerk liegt dabei auf dem Aspekt der Sprachverständlichkeit.

Ein Baustein unserer Beratung ist die Integration der Schalloptimierung in das geplante oder vorhandene Gestaltungskonzept.

Wir begleiten Bauherren, Architekten und Nutzer von der akustischen Bedarfsermittlung über die gestalterische Beratung bis zur Montageorganisation.

Unsere Expertise können Sie in mehreren Stufen nutzen.

Die „Kleine Akustikstudie“ ist eine konkrete Berechnung Ihrer Räume auf Basis von Daten, die Sie uns mit nebenstehendem Formular übermitteln.

Die Studie beinhaltet eine schriftliche Ausarbeitung für den konkreten Anwendungsbereich unter Berücksichtigung der relevanten Normen und ggf. Arbeitsstättenrichtlinien. Die aktuelle Nachhallzeit und die Situation nach der Umsetzung einer Optimierung sind in Diagrammen ablesbar. Die Auswertung ist beispielhaft bebildert und wir fügen ein konkretes Angebot für die benötigten Akustikprodukte bei.

Kosten: Euro 90,- zuzügl. MwSt. Weitere Informationen im Formular.

Die gutachterliche Messung der Nachhallzeit. Wir bieten die Messung der Nachhallzeit zu Sonderkonditionen an. Das Paket umfasst die zeitnahe Messung durch einen Fachingenieur und die Auswertung mit verständlichen Erläuterungen. Wir senden Ihnen die Aufbereitung auch unter dem Gestaltungsaspekt mit einem konkreten Lösungsvorschlag für Ihre Anforderungen mit unserem Angebot. Einen Vordruck für die Anforderungen eines Angebots finden Sie rechts.

Die persönliche Beratung vor Ort. Bitte vereinbaren Sie jederzeit einen Termin mit uns. Vor Ort können wir Gestaltung und Akustik abstimmen. Anhand einer Orientierungsmessung erläutern wir mögliche Lösungsansätze.

Auch telefonisch stehen wir gerne zu Ihrer Verfügung.

Messung oder Beratung?

Aus dem Certo-Magazin für Sicherheit und Gesundheit der VBG (Verwaltungsberufsgenossenschaft) Heft 7/2016: Anfrage einer Präventionsexpertin für Büroarbeit:"Können Sie eine Lärmmessung machen? Hier sitzen 6 Personen in einem Raum, die gleichzeitig telefonieren. Ist das nicht zu laut?" Antwort der VBG:" Bei Lärmproblemen im Büro ist es in der Regel nicht die Lautstärke, sondern die Nachhallzeit, die unangenehm und störend ist. Hier bestätigt normalerweise eine Messung den subjektiven Eindruck. Die Einschaltung von Fachleuten, die raumakustische Maßnahmen vorschlagen können, ist hier sinnvoller als eine Lärmmessung."